Hirschbachclub Aalen e.V.
Hirschbachclub Aalen e.V.
find us in facebook

Letzte Aktualisierung:

26.03.2019

   > Entwicklung Stadtoval > 2019
   > Presse > 2019

  

Unsere nächste Veranstaltung:

Neues aus der Tagesklinik und der Waldorfschule

 

Freitag,

12.04.2019, 18.00 Uhr

DJK-Gaststätte "Bei Sonja"

Aalen-Hirschbach

Entwicklung Stadtoval

April bis Juni 2014

Der Großbrand auf dem Stadtoval ist weiter das Topthema.

 

 

 


 

Die Aalener Nachrichten berichten am 02.04.2014:

 

 

Auch die Schwäbische Post berichtet am 02.04.2014.

 

 

Die Schwäbische Post berichtet am 05.04.2014

 

Der Anbau des "alten Lokschuppens" fällt.

 

 

Die Aalener Nachrichten berichten am 10.04.2014:

 

Die Aufräumarbeiten dauern an. Brandursache noch nicht geklärt.

 

 

Schwäbische Post vom 10.04.2014:

 

Auch die Schwäpo berichtet über den aktuellen Stand der Dinge.

 

 

23.04.2014. Die Schwäpo informiert:

 

Stadtoval kann aufgrund des Großbrandes nicht termingerecht geräumt werden.

 

 

Aktuelle Aufnahmen vom 23.04.2014.

 

Das Gelände ist so gut wie geräumt - und zwar "fein säuberlich".

Zudem hat der "Alte Lokschuppen" sein Gesicht wesentlich verändert. Der Umbau geht voran.

 

 

Die Zukunft geht weiter...

 

Der Gemeinderat informiert sich vor Ort über die weitere Entwicklung des "alten Verwaltungsgebäudes" nach dem Großbrand. Ein "Kulturbahnhof" soll verwirklicht werden.

 

 

Auch die Schwäbische Post greift das Thema auf.

 

Bericht vom 02.05.2014.

 

 

Fein säuberlich aufgeräumt:


Das Stadtoval zeigt sich am 09.05.2014 fin säuberlich aufgeräumt. Im fast ausgebrannten Verwaltungsgebäude hingegen beginnen die Arbeiten.

 

 

Der erste Kran steht.


Während vor dem "Alten Lokschuppen" am 09.05.2014 der erste Baukran auf dem Stadtoval aufgebaut wird, laufen die Ausbauarbeiten im Gebäude auf Hochtouren. Von außen zu erkennen sind jede Menge Stahlträger, die eingebracht wurden.

 

 

Ausbesserungsarbeiten am Verwaltungsgebäude:


Am 12.05.2014 beginnen die "Ausbesserungsarbeiten" am Verwaltungebäude des ehemaligen "Ausbesseerungswerkes" der Deutschen Bahn. Der Dachstuhl soll wieder aufgebaut und das Gesamtgebäude erhalten werden. Die Schäbische Post berichtet hierüber am 16.05.2014.

 

Verwaltungsgebäude wird "repariert".


Außenaufnahmen vom 15.05.2014 zeigen, dass die "Dachluken", entstanden beim Großbrand am 26.03.2014, wieder verschlossen werden. Abgebrannte Balken werden abgebaut.

 

Auch am Lokschuppen geht es zügig voran.

 

Aufnahmen vom 15.05.2014 zeigen die zügig voranschreitenden Fassaden- und Grundstücksarbeiten rund um den Lokschuppen.

 

Die Aalener Nachrichten berichten.

 

Am 15.05.2014 berichten auch die Aalener Nachrichten über die Reparaturmaßnahmen am Dach des Verwaltungsgebäudes.

 

 

 

OB Thilo Rentschler gibt sich die Ehre:

 

Am 16.05.2014 besichtigt OB Thilo Rentschler zusammen mit Wirtschaftsförderer Berthold Weiß, dem Archtitekten Liebel und dem Bauherrn Roman Wirz zusammen die Baustelle am "Alten Lokschuppen" und zeigt sich begeistert vom Fortschritt der Arbeiten, aber auch von der Innovationskraft, die bei diesem Projekt deutlich sichtbar wird. 

 

 

Kulturbahnhof:

 

Während einerseits die Schäden des Großbrands vom 26.03.2014 behoben werden, wird andererseits bereits über einen möglichen "Kulturbahnhof" diskutiert. Erschienen in der Schwäbischen Post am 21.05.2014.

 

 

Das "alte Verwaltungsgebäude"...

 

... oder das, was von ihm übrig geblieben ist. Die Aufnahmen stammen vom "Europa- und kommunalwahlsonntag", dem 25.05.2014 und zeigen teils sehr beeindruckende Aufnahmen von der Rückseite des Gebäudes.

Einerseits ersichtlich wird die sehr umfangreiche Zerstörung durch den Großbrand am 26.03.2014, andererseits kann aber auch die "unversehrte gewachsene Natur" in Form völlig mit Efeu zugewachsener Fassaden bestaunt werden.

 

 

Der "Lokschuppen" nimmt Gestalt an.

 

Der "Alte Lokschuppen" nimmt ebenfalls langsam Gestalt an. Von außen zwar weniger - von innen aber um so mehr, und je mehr, umso beeindruckender. Die Aufnahmen stammen vom 25.05.2014.

 

 

PELO bereitet das Finale:

 

Während am Alten okschuppen die Bauarbeiten auf Hochtouren laufen, wird im Proviantamt die endgültige Schließung von PELo vorbereitet.

Bericht aus der Schwäbischen Post vom 07.06.2014. Der bericht musste seiner Größe wegen "gestückelt" auf den Scanner gelegt werden. Sorry.

 

 

Neues vom "Alten Lokschuppen":

 

Der Umbau schreitet sichtbar voran. Das Gebäude ist komplett eingerüstet. Fotos vom 22.06.2014.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hirschbachclub Aalen e.V., Christoph Rohlik, Eisenbahnstraße 17, 73431 Aalen