Hirschbachclub Aalen e.V.
Hirschbachclub Aalen e.V.
find us in facebook

Letzte Aktualisierung:

26.03.2019

   > Entwicklung Stadtoval > 2019
   > Presse > 2019

  

Unsere nächste Veranstaltung:

Neues aus der Tagesklinik und der Waldorfschule

 

Freitag,

12.04.2019, 18.00 Uhr

DJK-Gaststätte "Bei Sonja"

Aalen-Hirschbach

Entwicklung Stadtoval

Oktober bis Dezember 2014

 

 

 

 

 

Tag der Regionen:

 

Bericht der Schwäbischen Post vom 06.10.2014 über eine "Nebenbei-Begehung" des Stadtovals im Rahmen des Tags der Regionen. Wäre die Möglichkeit einer Besichtigung zuvor veröffentlicht worden, wäre die resonanz sicherlich viel größer gewesen...

Der Innenausbau hat längst begonnen:

 

Erste Aufnahmen, vom Bauherrn Roman Wirz selbst gemacht, vom Inneren des Baukörpers zeigen den Einbau der Treppen. Die Aufnahmen stammen vom 08.10.2014.

Die Aalener Nachrichten berichten von der "Schomhalle":

 

Am 14.10.2014 berichten die Aalener Nachrichten von den Bauarbeiten in der "alten Schomhalle".

Die Außenfassade verändert ihr Gesicht:

 

Deutlich erkennbar sind inzwischen die drei Außenzugänge, über die später die oberen Lofts zu begehen sind. Außerdem deutlich erkennbar: Das Dach ist dicht. Aufnahmen vom 20.10.2014.

Die Musik spielt künftig auf dem Stadtoval:

 

Völlig überraschend kündigt OB Thilo Rentschler seinen Wusch/seine Vorstellung an, neben dem Theater der Stadt Aalen, der Theaterwerkstatt und dem Kino am Kocher nun auch die städtische Musikschule auf dem künftigen Stadtoval zu plazieren. Die Musik spielt also künftig im Hirschbach! Pressebericht der Schwäbischen Post vom 22.10.2014

Eine "bombensichere Sache":

 

Anfang 2015 wird die Versiegelung des Stadtovals eröffnet. Werden "Überraschungseier" hervorkommen? Gleichzeitig bezieht OB Rentschler nochmals Stellung zu einem diskutierten oder möglichen Neubau der Stadthalle auf dem künftigen Stadtoval. Die Schwäbische Post berichtet am 24.10.2014.

 

Auch die Aalener Nachrichten schreiben von "Überraschungseiern":

 

In der Tat ein Zufall. Auch die Aalener Nachrichten berichten am 25.10.2014 über das Stadtoval. "Blindgänger" und "Altlasten" werden erwartet.

 

Der Hirschbachclub meldet sich zu Wort:

 

Der Hirschbachclub Aalen e.V. und damit die Hirschbächer Bürgerschaft medlet sich zu Wort und "moniert" einen fehlenden Einbezug und Informationsfluss seitens der Stadtverwaltung. Bericht der Schwäbischen Post vom 03.11.2014.

Rohbau nahezu geschlossen:

 

Der Um-/Neubau "Alter Lokschuppen" ist rundum nahezu geschlossen. Die Arbeiten schreiten täglich sichtbar voran. Bauherr Roman Wirz wird persönlich zum Stand der Dinge am 15.11.2014 ab 19.00 Uhr in der Gaststätte "Grauleshof" im Rahmnen des Bürgergesprächs mit OB Thilo Rentschler informieren.

 

Auf dem übrigen Gelände des Stadtovals tut sich derzeit wenig sichtbares.

Aus für die Verkehrsführung durch den Tunnel?

 

OB Thilo Rentschler plant zur Verkehrsberuhigung die Schließung des Tunnels Düsseldorfer Straße für den Autoverkehr. Das wollte doch schon die "letzte Regierung" und war damit am Votum der Bürgerschaft gescheitert.... Bericht aus der Schwäbischen Post vom 13.11.2014.

Neue Leitungen für den Lokschuppen:

 

Über aktuelle Verkehrsbehinderungen wegen der Verlegung neuer Stromleitungen unter der Hirschbachstraße hindurch berichtet die Schwäbische Post am 07.11.2014.

Die FDP meldet sich zu Wort:

 

In Sachen "Hotel auf dem Stadtoval" berichtet die Schwäbische Post am 11.11.2014 (Faschingsauftakt!) über eine Stellungnahme der FDP

Es wird weiter gebuddelt:

 

Die Hirschbachstraße bleibt weiter einseitig gesperrt. Das eine "Loch" geschlossen, das andere "aufgetan". Die Schwäbische Post informiert am 14.11.2014.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus:

 

Der Hirschbachclub Aalen lädt zum ersten Bürgergespräch mit OB Thilo Rentschler auf den 15.11.2014 in den Gasthof "Grauleshof" ein. Der Termin wurde bereits kurz nach der OB-Wahl im Sommer 2013 vereinbart. Niemand konnte damals erahnen, welche Fülle an aktuellen Themen, insbesondere welch umfangreiche Entwicklungen sich auf dem künftigen Stadtoval innerhalb eines Amtsjahres ergeben würden. Auch Roman Wirz, der Bauherr am Alten Lokschuppen kündigt sein Kommen und seine Präsentation zum Umbau des Alten Lokschuppens an.

Der Hirschbachclub stellt sich auf einen reichlich besuchten und gut diskutierten Abend ein. Die Vorankündigung erschien in der Schwäbischen Post am 14.11.2014.

 

Presseinformation noch am Morgen vor dem Bürgergespräch:

 

Die Schwäbische Post berichtet fast einseitig in ihrer Samstagsausgabe am 15.11.2014 über den aktuellen Stand der Bau-/Umbaumaßnahmen am "Alten Lokschuppen.

Aufgrund der Größe des Artikels konnte dieser nur "gestückelt" eingescannt und dargestellt werden.

Die Schwäbische Post berichtet:

 

Mit großer Aufmachung berichtet die Schwäbische Post am Montag, den 17.11.2014 über das Bügergespräch mit OB Thilo Rentschler.

Auch die Aalener Nachrichten berichten:

 

Die Aalener Nachrichten waren ebenfalls dabei und berichten am 17.11.2014 in ihrer Montagsausgabe.

Bürgergespräch mit Oberbürgermeister Thilo Rentschler:

 

Am 15.11.2014 findet unter großer öffentlicher Beteiligung ein Bürgergespräch mit OB Thilo Rentschler statt, in dem es außer um allgemein kommunlapolitische Stadtetwicklungsthemen insbesondere um die Entwicklingen auf dem Stadtoval geht. Im Rahmen der Veranstaltung wird der OB vom Hirschbachclub zum künftigen  "Kulturbahnhofsvosteher" ernannt.

 

Alle Fotos des Abends sind zu sehen auf dieser Webiste unter: "Fotos Clubaktivitäten" > "2014" > "Bürgergespräch mit OB".

OB Thilo Rentschler

zum "Kulturbahnhofsvorsteher" ernannt.

21.11.2014, Foto: Kleinmaier

 

 

Die Diskussion um die Kosten beginnt:

 

Der Kulturbahnhof kommt. Das steht fest. Unklar scheinen die Kosten zu sein, die dieses Projekt "verschlingen" wird. Bericht der Schwäbischen Post vom 21.11.2014.

 

Wenn das keine fulminante Idee ist:

 

Erwin Hafner kommt mit einer furiosen Idee, nämlich der, die Museumslokomotive vom Kreisberufsschulzentrum auf das Stadtoval zu versetzen. Die Schwäbische Post berichtet am 21.11.2014.

 

Groß... Gigantisch... Gewagt...

 

Eine erste "Studie" über das äußere Aussehen des künftigen Kulturbahnhofs auf dem Stadtoval wird am 26.11.2014 in der Schwäbischen Post veröffentlicht. Man darf auf Reaktionen gespannt sein.

 

Und die Reaktionen kommen:

 

Überraschend und etwas peinlich. Die Stadt veröffentlicht eine "alte Version" erster Überlegungen. Die SchwäPo "korrigiert" am 27.11.2014.

 

Diskussionen auch in facebook:

 

Auch in facebook wird sofort über den Architektenentwurf diskutiert. Die Schwäbische Post veröffentlicht Auszüge am 27.11.2014.

 

Und erste Reaktionen auf die Idee von Erwin Hafner:

 

Die Idee von Erwin Hafner, die alte Lok vom Gelände der Kreisberufsschule auf das Gelände des Stadtovals - und somit "nach Hause" - zu holen, ruft ebenso Reaktionen hervor. Ein Leserbrief, veröffentlicht in der Schwäbischen Post am 27.11.2014.

 

Langsam tut sich was:

 

Erste Vorbereitungen für den weiteren Ausbau - oder letzte Arbeiten des Jahres 2014? Die verbrannten/abgebrannten Dachbalken des ehemaligen Verwaltungsgebäudes sind nahezu abgebaut. Das Gebäude wird ausgeräumt. Im Frühjahr soll die Bebauung des Geländes beginnen.

Das "große Finale" beginnt:

 

Offensichtlich beginnt das "große Finale". Das Gelände sauber aufgeräumt, der Kran abgebaut und weg transportiert, die Fassade nahezu geschlossen. Dem weiteren Innenausbau über die Wintermonate hinweg steht nichts mehr im Wege. Ende März 2015 soll alles fertig sein.

 

Eine Tiefgarage für das Stadtoval:

 

Leserbrief, erschienen am 12.12.2014 in der Schwäbischen Post.

Bevor die Geschichte verblasst...

 

veröffentlicht Lothar Thalheimer noch ein Buch zur Eisenbahnergeschichte. Präsentation erschienen am 13.12.2014 in der Schwäbischen Post.

Ein bisschen was geht doch noch:

 

in den Tagen vor Weihnachten finden letzte Aufräum- und Abdichtarbeiten, vor allem am Dach, des alten Verwaltungsgebäudes statt. Die Schwäbische Post berichtet am 16.12.2014.

Alle Schoten dicht:

 

Kurz vor Weihnachten wird das alte Verwaltungsgebäude "dicht" gemacht, um es so vor evtl. Dauerregen und, vor allem Schnee, zu schützen. Die verkohlten Dachbalken sind komplett abgetragen. Das Christkind kann kommen. Aufnahmen vom 16.12.2014.

Thalheimer auch in den Aalener Nachrichten:

 

Nun erscheint am 17.12.2014 die Buchveröffentlichung von Lothar Thalheimer auch in den Aalener Nachrichten.

Weitere Diskussionen um die Museumslok:

 

Das Thema "Museumslok auf das Stadtoval" wird weiter "geköchelt". Die Schwäbische Post berichtet am 30.12.2014 ausführlich.

Jahresrückblick 2014:

 

Das brennende ehemalige Verwaltungsgebäude auf dem einstigen Baustahlareal ist natürlich der "Aufmacher" beim Jahresrückblick 2014 der Schwäbischen Post.

 

Mit diesem Zeitungsfoto schließen wir das Jahr 2014. Wir behalten die Entwicklungen auf dem Stadtoval weiter fest im Blick. Mehr dazu auf den nachfolgenden Seiten.

31.12.2014, Schwäbische Post
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hirschbachclub Aalen e.V., Christoph Rohlik, Eisenbahnstraße 17, 73431 Aalen