Hirschbachclub Aalen e.V.
Hirschbachclub Aalen e.V.
find us in facebook

Letzte Aktualisierung:

08.11.2019

   > Startseite
   > Entwicklung Stadtoval

  

Unsere nächste Veranstaltung:

Samstag,

08.11.2019,

 

ENTFÄLLT!

Entwicklung Stadtoval

Juli bis September 2014

 

 

Arbeiten auf dem Baustahlareal liegen brach:

 

Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache im alten Verwaltungsgebäude scheinen abgeschlossen. Dennoch tut sich derzeit nichts auf dem Gelände des künftigen Stadtova. Die SchwäPo berichtet am 05.07.2014.

Das Programmkino kommt:

 

Langsam scheint es sicher: Das Programmkino will sich auf dem neuen Stadtoval neu beheimaten. Die Schwäbische Post berichtet am 09.07.2014

Auch die Aalener Nachrichten berichten:

 

Pressemitteilung der Aalener Nachrichten vom 10.07.2014.

Wenig Bewegung.

 

Wenig Bewegung auf dem künftigen Stadtoval. Ein Bauzaun (Sichtschutz?) ist aufgestellt. Mehr ist nicht los... Die Fotos stammen vom 12.07.2014.

Alles in Bewegung:

 

Der "Alte Lokschuppen" präsentiert sich mittlerweile "oben ohne". Das Dach ist weg und wird neu ersetzt. Innen ist der "Schuppen" nahezu vollständig ausgebeint. Der Ausbau kann beginnen. Die Fotos stammen vom 12.07.2014.

Saft abgedreht:

 

In der vorletzten Juliwoche 2014 wird dem "alten Baustahlgelände" der Saft abgedreht. Mit Energie wird das künftige Stadtoval später von anderer Stelle aus versorgt werden. Pressemitteilung der Schwäboschen Post vom 22.07.2014.

 

Der Lokschuppen "oben ohne":

 

Aufnahmen vom 22.07.2014 zeigen die Entwicklungen am ehemaligen Lokschuppen. Das Dach ist komplett abgetragen. Der Neigungswinkel scheint verändert zu werden.

 

Es tut sich was:

 

Langsam "formieren" sich die künftigen Nutzer des ehemaligen Verwaltungsgebäudes, das zum "Kulturbahnhof" umfunktioniert werden soll. Bericht aus der Schwäbischen Post vom 23.07.2014

 

Auch die Aalener Nachrichten berichten:

 

Ebenfalls am 23.07.2014 stellen auch die Aalener Nachrichten Aalens "kulturelle Zukenft" vor. Bericht vom 23.07.2013 aus den Aalener Nachrichten.

 

Es ist soweit:

 

Nach einiger Verzögerung, bedingt durch den Großbrand im März 2014, berichtet nun die Schwäbische Post und die Aalener Nachrichten am 25./26.07.2014, dass das Gelände des künftigen Stadtovals nun endgültig in den Besitz der Stadt Aalen überwechselt.

 

Fertig mit der "Kehrwoche":

 

Blitzblank geräumt und fast wie gekehrt steht das "alte Baustahlgelände" an der Düsseldorfer Straße zur Übergabe an die Stadt Aalen bereit. Die Aufnahmen stammen vom 27.07.2014.

 

Der Innenausbau ist in vollem Gang:

 

Maximales Bautempo am "Alten Lokschuppen". Der Innenausbau ist in vollem Gange. Die Gebäuderückseite ist bereits verglast. Das Gebäude nimmt Gestalt an. Die Aufnahmen stammen vom 27.07.2014.

 

Die Zwischendecke kommt:

 

Mit der Verschalung kommt wohl demnächst auch die Zwischendecke, die im Gebäude eingezogen wird. Die Fotos stammen vom 31.07.2014.

 

Die Zwischendecke ist da:

 

Das sieht am Tag dieser Aufnahmen (24.08.2014) sehr schön - aber auch nach jeder Menge Arbeit aus.

Auf dem restlichen Gelände des künftigen Stadtoval tut sich seit Wochen leider nichts mehr.

 

Abgefangen:

 

Beim Mensch heißt das "Unterarmgehstützen". Hier werden die Aussenfassaden des alten Verwaltungsgebäudes abgestützt, damit sie nicht vollends zusammenfallen. Aufnahmen vom 30.08.2014.

 

 

Das Dach wird gedeckt:

 

Langsam bekommt das neue Gebäude auf dem Stadtoval sein neues Dach. Die Holzunterkontruktion wird angebracht. Aufanhmen vom 30.08.2014.

 

 

Baufortschritt auf dem Dach:

 

Aufnahmen vom 05.09.2014.

 

 

Mit voller Kraft ins zweite Jahr:

 

Unter dieser Überschrift bringt die Schwäbische Post am 06.09.2014 das Sommerinterview mit OB Thilo Rentschler, in der er sich auch zum Stadtoval äußert.

 

 

Auch die SchwäPo hat´s gesehen...:

 

Die Schwäbische Post bringt eine kurze Info über die neuen Fassaden-Stützen am alten Verwaltungsgebäude am 11.09.2014.

 

 

Ein Hotel auf dem Stadtoval?

 

Die Diskussionen um die die "inhaltliche Entwicklung" des Stradtovals beginnen Fahrt auf zu nehmen. Das heißt, wer soll, wer darf, wer muss sich auf dem neuen Stadtoval ansiedeln? Neben einem Veranstaltungsraum für bis zu 300 Personen, neben einem "Kulturbahnhof" oder gar einem neuen Hallenbad dreht es sich nun auch um den Neubau eines Hotels mit 120 Betten.

 

Es wäre durchaus interessant und sicherlich auch lohneswert, sich auf irgendeine Weise auch die Meinung der Hirschbächer Bürgerschaft (rechtzeitig) einzuholen.

 

Die SchwäPo berichtet über erste kritische Stellungsnahmen zum geplanten/gewünschten Hotelbau auf dem Stadtoval am 12.09.2014.

 

 

Sonja Scholz reagiert:

 

Am 13.09.2014 veröffentlicht die Schwäbische Post einen Leserbrief von Sonja Scholz, der Betreiberin des gleichnamingen Hotel Scholz in Unterkochen zum geplanten Hotel auf dem Stadtoval.

 

 

Roman Wirz steht zum Hirschbach:

 

In derselben Ausgabe der Schwäbischen Post (13.09.2014) veröffentlicht Roman Wirz, der neue Eigentümer des "Alten Lokschuppen", seine Anmerkungen zu allgemeinen Äußerungen über den "Osten" Aalens.

 

 

Und zügig geht´s voran:

 

Aufnahmen vom 17.09.2014. Das Dach nimmt Gestalt an und der "Vorbau" wächst aus dem Boden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hirschbachclub Aalen e.V., Christoph Rohlik, Eisenbahnstraße 17, 73431 Aalen